index,follow
 

Wirtschaft

tl_files/layout/img/linie.gif

Spurensuche 2016

Hermann Kerler spricht von einem Megatrend. Regionalität sei gefragt und weiter im Kommen. Die Verbraucher legten in zunehmendem Maße Wert darauf, Waren und Produkte aus der Region zu erwerben. Das hat viel mit Glaubwürdigkeit zu tun, sagt der Vorsitzende von ProNah Unterallgäu. Und mit Qualität.

Der Lebensmitteleinzelhandel ist auf den Zug längst aufgesprungen. Immer mehr Produkte werden unter der Überschrift Heimat oder Region verkauft. Man müsse sich aber fragen, "wie glaubwürdig ist das?", sagt Kerler. Kommen die Waren wirklich aus der Region? Was versteht der Handel überhaupt unter Region? Welche Zusatzstoffe sind in den Produkten verarbeitet?

Unbestritten sei, dass regionale Vermarktung mit kurzen Wegen punkten kann. Kurze Wege bedeuten mehr Frische. Und die Wertschöpfung bleibt obendrein in der Region, eil die Waren vor Ort verarbeitet werden. Das hat auch vielmit Vertrauen zu tun. Kein Unternehmer aus der Region könne es sich leisten, schlechte Waren zu verkaufen. Das würde sich in Windeseile herumsprechen und er könnte seinen Betrieb dichtmachen. Kerler kämpft seit Jahrzehnten für die wirtschaftlichen Chancen von regionalen Wirtschaftskreisläufen. Nicht zuletzt deshalb ist er der Motor bei ProNah, einem Verein, der sich der Förderung der regionalen Wirtschaft verschrieben hat. Im gehören 25 Betriebe aus dem Landkreis an. Auch zahlreiche Kommunen sind Mitglied.

Für die und ihre Kunden hat sich ProNah im Zeitraum vom 23. September bis 9. Oktober etwas Besonderes ausgedacht. Bundesweit finden in dieser Zeit Aktionen statt, um den Menschen die Stärken ihrer Region nahezubringen. Die Aktion im Unterallgäu heißt "Spurensuche". ProNah will damit zeigen, wie wichtig eine flächendeckende, vielseitige und bunte Nahrungsversorgung für das Unterallgäu ist.

Und darum geht es: 16 ProNah-Mitgliedsbetriebe, über den Landkreis verteilt, machen mit und sind auf Sammelkarten aufgelistet. Ab dem 20. September liegen diese Karten in allen Geschäftsstellen der VR-Banken und in den teilnehmenden Betrieben für die Kunden aus.

Vom 23. September bis 9. Oktober können die Käufer regionaler Produkte beziehungsweise Kunden von örtlichen Dienstleistern die Aktionssammelkarten vorlegen, um ihren Einkauf mit einem Aufkleber bestätigen zu lassen. Die Aufkleber von mindestens fünf Betrieben müssen sich darauf finden. Danach geht die Spurensucher-Karte zurück an ProNah. Die Teilnehmer können einen von 40 Einkaufsgutscheinen gewinnen im Wert von jeweils 50 Euro.

 

Diese Betriebe machen mit:

- Gartenbau Wager, Trunkelsberg

- Akut Erkheim

- Der Käseladen, Erkheim

- Gärtnerei Stetter, Memmingerberg

- Weichsberger Maufaktur, Lachen-Hetzlinshofen

- Metzgerei Reisacher, Bad Grönenbach

- Brauereigasthof Laupheimer, Westerheim-Günz

- Dampfsäg Sontheim

- Danners Fruchtsaftkelterei, Kirchheim

- Ziegenhof Hämmerle, Salgen

- Blumen Rampp, Pfaffenhausen

- Mindelheimer Zeitung, Mindelheim und Bad Wörishofen

- Bäckerei Schmid, Stetten und Zaisertshofen

- Biohof Knaus, Mussenhausen und Wochenmarkt Mindelheim

- Bäckerei Kohler, Oberegg

- Stockheimer Landmarkt, Bad Wörishofen-Stockheim

 

Hier der Artikel auf der Homepage der Mindelheimer Zeitung

tl_files/layout/img/linie.gif

tl_files/layout/img/linie.gif

8. WirtschaftsForum am 22.10.2015 in Memmingerberg

Link zum Bericht Memmingen Online

tl_files/content/Presseberichte und -fotos/ematec AG - Betriebsbesichtigung - WIrtschaftsforum - 2015 018.jpg

tl_files/content/Presseberichte und -fotos/ematec AG - Betriebsbesichtigung - WIrtschaftsforum - 2015 030.jpg

tl_files/layout/img/linie.gif

Fachforum: Kein Geld und doch kommunal aktiv?! - Kommunalkongress in Berlin

Den Beitrag von Hermann Kerler mit dem Titel "Kommunalkongress Stadt Land Bund - Finanzbasis stärken, Spielräume schaffen" können Sie hier downloaden.

tl_files/layout/img/linie.gif

WirtschaftsForum 2013 am 17.09.2013 in Bad Wörishofen

Hier finden Sie den Link zum Flyer "WirtschaftsForum 2013"

tl_files/layout/img/linie.gif

Veranstaltung "Perspektiven für die Nahversorgung im ländlichen Raum" am 18.06.2013 in Wolfertschwenden

Den Vortrag von Hermann Kerler mit dem Titel "Nahversorgung gestalten und Lebensqualität sichern" können Sie hier downloaden.

tl_files/layout/img/linie.gif

WirtschaftsForum 2011 am 29.09.2011 in Memmingen



Download Presseartikel aus der Mindelheimer Zeitung vom 05.10.2011

tl_files/content/Presseberichte und -fotos/Foto Reisch_Kerler 2011-09-29.JPG

Moderator Hermann Kerler von ProNah e.V. und Prof. Dr. Lucia A. Reisch

tl_files/content/Presseberichte und -fotos/Foto Reisch_Orgateam 2011-09-29 (2).JPG

V.l.n.r.: Gottfried Voigt (Kreishandwerkerschaft), Erwin Marschall (Landratsamt Unterallgäu), Barbara Platschka (Stadt Memmingen), Markus Anselment (IHK Schwaben), Prof. Dr. Lucia A. Reisch, Michael Stoiber (Unterallgäu Aktiv GmbH), Hermann Kerler (ProNah e.V.)